Grundlage

Die kirchlichen Statuten verpflichtet die kirchlichen Gemeinden drei Kirchenbücher zu halten: Das Mitgliederverzeichnis, das Wählerverzeichnis und das Verzeichnis der Steuerzahler. Nach dem Gesetz Kirche/Staat, haben Gemeinden und der Staat die Verpflichtung, Daten kostenlos zu liefern.

Einführung

Eine Nutzung der harmonisierten Daten der kantonalen Einwohnerregister bringt grosse Vorteile mit sich. Unser Zusatzmodul KiKaPers kombiniert mit dem Standartmodul KiKaWeb ermöglicht jeder Pfarrei, die entsprechenden Daten zu verwalten, die auf der Plattform KiKaPers mit dem Personenregister des Kantons synchronisiert werden. Die Kirch­gemeinden verfügen dadurch über ein leistungsfähiges Werkzeug, um Kirchenbücher mit aktuellen Daten effizient, kostengünstig und zuverlässig zu verwalten.